1000 Fragen an dich selbst

Auf der Blog Seite Pinkepanke, von Johanna, startete Anfang Januar eine Rubrik #1000fragenandichselbst. Ich habe den Blog jetzt erst kennen gelernt, war von der Idee aber sofort begeistert. Kennt man sich selber wirklich so gut wie man immer meint? Hat man sich verändert und es vielleicht gar nicht bewusst mitbekommen? 

Die Größte Veränderung für mich war die Geburt meiner Tochter. Plötzlich bin ich nicht mehr nur für mich verantwortlich, sondern auch für einen kleinen Menschen, der all meine Aufmerksamkeit, Obhut und Liebe braucht. Das war für mich auch keine Frage, aber wer bin ich jetzt außer die Mama? Vielleicht geben mir die Fragen an mich selbst ja ein bisschen Aufschluss, 

Darüber hinaus ist es für euch vielleicht auch ganz schön ein bisschen mehr über mich zu erfahren, denn so lange blogge ich ja noch nicht. 

Ich hab die Fragen überflogen und weiß nicht, ob ich alle Fragen hier öffentlich beantworten werde, denn manche sind schon ziemlich privat. Aber ich glaube da bleiben genügend übrig !!!

Jede Woche 20 Fragen beantwortet online stellen,  wie Johanna, werde ich bestimmt nicht regelmäßig schaffen. Wenn nicht, werde ich dafür aber mehrere Fragen auf einmal beantworten und ihr werdet es direkt auf meiner Seite sehen, wenn es wieder was zu diesem Thema zu lesen gibt. 

#1 - Die ersten 40 Fragen

Die ersten 40 Fragen an mich selbst sind beantwortet. Bei manchen kommt man wirklich ins grübeln, aber genau das finde ich gut!

1000 Fragen an dich selbst #3

Die nächsten 20 Fragen (41 - 60) sind beantwortet. Es ist wirklich spannend wenn man manche Fragen für sich selbst beantwortet. Bei Fragen wo man immer denkt ach da schreib ich schnell eine Antwort hin sitzt man dann doch manchmal etwas länger davor und muss wirklich überlegen. 

1000 Fragen an dich selbst #4

Auf in die nächste Runde. Ein, zwei Fragen hatten es dieses Mal wirklich in sich und die ein oder andere Träne ist auch geflossen (warum werdet ihr gleich sicherlich beim Lesen verstehen).


1000 Fragen an dich selbst #5

Diese Fragenrunde ging recht schnell. Es waren jetzt keine sehr tiefgehende Fragen dabei, aber das tat auch mal gut. 

1000 Fragen an dich selbst #6

Auf in die nächste Runde. 100 Fragen liegen schon hinter mir. Das ging irgendwie schneller als ich gedacht habe. Also, weiter geht`s ...

1000 Fragen an dich selbst #7

Oh je ich bin ganz schön im Verzug mit den 1000 Fragen an mich selbst. Aber in den letzten Wochen bin ich nicht so oft zum Schreiben gekommen. Erst war die Kleine mit der Bronchitis angeschlagen, dann kam der 30. Geburtstag von meinem Schatz und jetzt ist Mausebär wieder angeschlagen.  Egal, ich will hier jetzt auch nicht rum heulen. Widme ich mich lieber den Fragen. Hab ja noch was aufzuholen ;-) 


Jetzt beantworte ich die Fragen ja schon eine ganze Weile. Manchmal gibt es Wochen da kommen sie ein bisschen zu kurz. Aber meistens versuche ich mir dafür auch wirklich ein paar ruhige Minuten zu gönnen.

Dieses Wochenende hat es geklappt. Der Mausebär hat bei Oma übernachtet, wir waren in Köln in meinem Lieblingsmusical Tanz der Vampire und heute morgen hatte ich dann Zeit wieder ein bisschen zu schreiben, bevor ich die Kleine bei meinen Eltern abgeholt habe. Also los geht's zu meinen Antworten auf die Fragen 141- 160.