· 

Eier bemalen

Was gibt es klassischeres als zu Ostern ausgepustete Eier zu bemalen? Folgende Materialien braucht ihr dafür:

  • weiße Eier 
  • Stecknadel
  • Schüssel
  • Pinsel
  • Wasserfarben
  • Wasserbehälter
  • Eiermalmaschine/ Eierbecher
  • Zahnstocher
  • Bindfaden
  • Sprüh-Klarlack
  • viel Puste

 

Mit der Stecknadel macht ihr oben und unten ein Loch in die Eier. Am besten ist es das untere Loch ein bisschen größer zu machen, dann bekommt ihr das Eiweiß und Eigelb besser rausgepustet. 

Wenn ihr die Löcher im Ei habt geht es ans auspustet. Und dafür braucht ihr einiges an Puste. Fangt den Inhalt in einer Schüssel auf. Daraus könnt ihr anschließend ein leckeres Rührei oder eine Gemüsefritatte machen. 

Die ausgepusteten Eier stellt ihr am besten nochmal zurück in einen Eierkarton, sodass der Rest abtropfen kann. 

Jetzt können eure Kleinen mithelfen und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit Wasserfarbe könnt ihr aus den Eiern kleine Kunstwerke herstellen. 

Wenn die bemalten Eier getrocknet sind fädelt ihr mit Hilfe des Zahnstochers den Bindfaden ein (s. Abb.) Diese hängt ihr an einen dünnen Stock. Den Klarlack sprüht ihr am besten draußen an der frischen Luft auf. Und fertig sind eure selbst gemachten Dekoeier!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0