· 

Lauch-Kartoffel-Hack-Auflauf

Mittlerweile landet dieses Gericht regelmäßig auf unserem Speiseplan. Das schöne daran, ich kann alles einen Abend zuvor vorbereiten und muss es zum Mittag nur noch warm machen. 

Die Zutatenliste:

  • 1 kg Kartoffeln
  • wahlweise 2 Stangen Porree oder 10 große Wirsingblätter
  • 250g Champignons
  • 2 Charlotten
  • 500g Rinderhack
  • 3 EL Tomatenmark
  • 150ml Sahne
  • 300ml Milch
  • 150 - 200g Gouda gerieben
  • Butterschmalz oder Margarine zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Thymian 

Ihr beginnt mit dem klein schneiden der Zwiebel. Diese dünstet ihr in der Margarine glasig an. Anschließend gebt ihr das Rinderhack und das Tomatenmark hinzu,  bratet dieses an und lasst es ca 10.Minuten garen. Schmeckt alles mit Salz, Pfeffer und Thymian ab.

 

Nach dem Putzen des Lauchs und der Champignons schneidet ihr den Lauch in dünne Ringe und die Champignons in dünne Scheiben. 

 

Wenn ihr den Auflauf mit Wirsing machen wollt wählt 10 große Wirsingblätter aus, schneidet den Strung heraus und blanchiert die Blätter für 2 Minuten in kochendem Wasser bevor ihr sie unter kaltem Wasser abschreckt und trocknet. 

 

Nun schält die Kartoffel und schneidet oder hobelt sie in sehr feine Scheiben. 

 

Heizt den Backofen bei Ober- und Unterhitze auf 200°C vor. Als nächstes fettet ihr eine hohe  Auflaufform leicht ein und beginnt dann abwechselnd Lauch/Wirsingblätter, Hackfleisch, Kartoffeln  Champignons und 3/4 vom Käse zu schichten. 

 

Bereitet nun die Soße vor, Dazu vermischt ihr die Sahne mit der Milch und schmeckt diese mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. Gießt diese über den geschichteten Auflauf und streut den restlichen Käse darüber. 

 

Schiebt den Auflauf für ca. 50 Minuten in den Backofen. 

 


Wollt ihr den Auflauf einen Abend vorher vorbereiten. Backt ihn nur 40 Minuten, kühlt ihn herunter stellt ihn abgedeckt in den Kühlschrank. Mit Alufolie bedeckt dann am nächsten Tag ca. 25 Minuten backen. 

Gefunden habe ich dieses leckere Rezept in dem Familien-Kochbuch von Edith Gätjen. Ich kann euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen. Wir kochen regelmäßig daraus. Es beinhaltet Speisepläne für das ganze Jahr und orientiert sich dabei an saisonalen Produkten. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0